Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
www Zündapp-Club Forum Forum des Zündapp-Clubs Deutschland Zündapp-Club Forum

 

                                                      

Dichtungssätze + Embleme 
ZÜNDAPP
- DKW - NSU
 

Von unserm Sponsor C. Dübel

Melde Dich als Clubmitglied an und Du kannst eigene Beiträgen  schreiben oder auf Beiträge antworten.

Wer
LINKS zu kommerziellen Seiten oder anderen Foren einfügt,
dessen Beitrag wird gelöscht.
Warum? Damit wir nicht zu einem Werbeforum verkommen.

janpetersohn@aol.com 


 

 Schaltpläne         Original Zündapp Video 1944           Datenblätter       
 

 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 143 mal aufgerufen
 Unsere Mitglieder-- Der STECKBRIEF mit FOTO
Schwarzer Elefant Offline

Zündappschieber

Beiträge: 5

15.02.2017 21:55
Vorstellung antworten

Guten Tag, liebe Forenmitglieder,

mit meinem ersten Beitrag in diesem Forum möchte ich mich zunächst vorstellen. Mein Name ist Ralf, ich bin 59 Jahre alt und habe bis heute mein Zündapp-Mofa (Zweigang-Handschaltung, im Volksmund "Bergsteiger") aufbewahrt, das mir mein vom Motorradbazillus befallener Vater (der in den 50er Jahren ein KS 600-Vorkriegsgespann besessen hatte) im Jahr 1972 neu kaufte und schenkte. Sein Vertrauen in meine Fähigkeit, nicht damit erwischt zu werden, war groß, war ich doch damals erst 14. Das gute Stück hat bis heute nur 11.000 km auf der Uhr. Als meine Tochter 30 Jahre später ins Mofa-Alter kam, habe ich sie mal damit fahren üben lassen, sie konnte es auch, aber ihr Interesse war nicht groß genug. Vermutlich war ihr das Sechzigerjahredesign zu uncool. So steht sie immer noch herum. Damit meine ich natürlich die Zündapp, nicht die Tochter.

Dann gab es in meiner Zündapp-Karriere eine Dreigang-Sport-Combinette von 1962, die ich als Dreizehnjähriger vom Schrott barg, ein wenig zurechtmachte und auf Feldwegen um die Ecken scheuchte.

Sie wurde ein wenig gechoppert, mit einem Viergangmotor veredelt

und verkauft, sobald ich eine 200er Norma von 1952 an Land ziehen konnte. Die ließ ich neu lackieren und arbeitete die Technik etwas auf.

Nachdem sie ebenfalls ein paar Jahrzehnte unbenutzt gestanden hatte, habe ich sie neulich reaktiviert und an einen jungen Zündapp-Enthusiasten aus der Karlsruher Gegend verkauft.


Als Ersatzteilspender für dieses Motorrad erwarb ich in den 70er Jahren eine Norma Luxus von 1953, die ich zerlegte. Davon sind noch viele Teile da, die ich hier nach und nach in der Rubrik Ersatzteile anbieten werde, weil ich ja nun keine 200er Zündapp mehr habe. Statt der 200er hat sich vor gut einem Jahr eine schwarze KS 601 Sport (daher mein gewählter Benutzername) in die Garage geschlichen, die nun behutsam eingefahren werden will - wobei ich hoffe, dass die Priehs-Kurbelwelle darin halten wird.

Mit meiner zwar sehr verständnisvollen, aber nicht grenzenlos leidensfähigen Frau habe ich einen einfachen Deal vereinbart: Die bescheidene Sammlung soll nicht vergrößert, sondern nur verfeinert werden. Für jedes Motorrad, das dazukommt, muss ein anderes weichen. Denn schließlich habe ich nur einen Hintern zum Draufsetzen und wenig Zeit zum Fahren.

So, das soll fürs Erste genügen. Ich freue mich darauf, hier nette Leute kennenzulernen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Hi »»
 Sprung  
Neue Seite 2

.
 Dieses Forum sollte ohne Zensur auskommen und ohne das jedes Mitglied hier auf seine linientreue überprüft wird. Leider passiert es alle paar Monate, dass sich einer hier daneben benimmt, sodass es notwendig ist etwas mehr Aufsicht zu führen.
Ganz im Sinne der Fahrzeugtechnik habe ich deshalb eine HAUPTSICHERUNG als Administrator eingesetzt.

Solltet Ihr Fragen zum FORUM haben, könnt Ihr euch selbstverständlich immer auch an mich direkt wenden.

           janpetersohn@aol.com 

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de