Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
www Zündapp-Club Forum Forum des Zündapp-Clubs Deutschland Zündapp-Club Forum

 

                                                      

Dichtungssätze + Embleme 
ZÜNDAPP
- DKW - NSU
 

Von unserm Sponsor C. Dübel

Melde Dich als Clubmitglied an und Du kannst eigene Beiträgen  schreiben oder auf Beiträge antworten.

Wer
LINKS zu kommerziellen Seiten oder anderen Foren einfügt,
dessen Beitrag wird gelöscht.
Warum? Damit wir nicht zu einem Werbeforum verkommen.

janpetersohn@aol.com 


 

 Schaltpläne         Original Zündapp Video 1944           Datenblätter       
 

 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 669 mal aufgerufen
  + Z Ü N D A P P - C L U B - T E C H N I K - F O R U M +
Jogmin Offline

Zündappschieber

Beiträge: 7

28.01.2004 22:43
combinette antworten

Habe da mal eine Frage zu meiner Combinette:
Tyo 433
Der Motor springt im kalten Zustand nur sehr wiederwillig an.
Der Vergaser ist neu, die Simmeringe habe ich alle !!! ausgewechselt.
Das einzige was noch nicht gewechselt wurde ist die Zündspule.
Allerdings:
Beim durchdrehen der Tretkurbel wird ein Zündfunke erzeugt, aber ob der
nun kräftig genug ist weiß ich nicht.
Jedenfalls:
Wenn der Motor warm ist springt er sofort an, aber halt nur !! wenn er warm ist.
Hat da jemand eine Idee in welcher Richtung ich suchen könnte ?
Gruß
Uwe Jogmin

Husky Offline

Zündapp Guru

Beiträge: 552

29.01.2004 14:37
#2 RE:combinette antworten

Kann daran liegen das das Gemisch zu Mager ist ! Bedüsung. Dürfte dann aber auch im Betriebswarmen zustand keine
Wurst vom Teller ziehen.Und die Drehzahl geht dann sehr unwillig vom Teil oder Volllaßtbereich auf Leerlaufdrehzahl.
Die Drehzahl im Leerlauf ohne Last ist dann sehr hoch und wird mit der Zeit langsammer.

Mit der Zündspulle ist das so eine Sache! Am besten und schnellsten findet man den Fehler wenn die Spulle defekt
ist mit einem Zündungstester,wenn die Zündspulle dann einen Gleichmäßigen und Starken Funken über den ganzen Drehzahl-
bereich ohne Aussetzer hat ist alles OK. Nur nicht jeder Hat so ein Ding!

Der Funken sollte so Stark sein das er wenn am Kerzenkabel der Stecker abgedreht wurde und das Kabel an Masse gehalten
wird noch in einem abstand von etwa 10mm noch Kräftig zu sehen sein und bei der entladung des Kondensators sollte man
es auch Knacken hören .

Kann aber auch sein das der Zündzeitpunkt nicht stimmt oder Kondensator und Unterbrecher nicht mehr die besten sind.
Wenn der Gleitschuh des Unterbrechers eingelaufen ist stimmt auch der Zündzeitpunkt und der Schliesswinkel nicht mehr. Ist der Kondensator defekt brennen die Kontaktplätschen des Unterbrecher runter,kommt in der Wirkung ähnlich
nur das dazu auch der Widerstand sich dermassen erhöht das an der Zündkerze fast keine brauchbare spannung mehr ankommt.Auch der Kerzenstecker und das Kerzenkabel sind ab und zu ein Quell der stätigen Freude was das Startverhalten betrift.
HuRh

Jogmin Offline

Zündappschieber

Beiträge: 7

30.01.2004 00:26
#3 RE:combinette antworten

Vielen Dank für diese Antwort !
Vielleicht noch ein paar Bemerkungen:
Der Vergaser ist ein Bing 1/16/60 von Bing neu, also etwa 3 Monate alt.
Wenn ich neu schreibe meine ich auch neu, also nachgefertigt.
Die Bedüsung ist:
Hauptdüse: 70
Nadeldüse 2,20
Nadelstellung (war) 3, also fett, hab ich jetzt mal vesuchsweise auf 2 eingestellt.
Die Kontakte sind schon älter und auch nachgeschliffen, ich hoffe aber ab Morgen
neue zu bekommen.

Der Kondensator wurde vor ein paar Wochen von mir ausgewechselt.

Ja, mit dem Zündzeitpukt...ist das so eine Sache, der läßt sich ja durch verdrehen
der Grundplatte verändern, die Frage ist natürlich, wie wesentlich sich das auf
den kaltstart auswirkt...

Die Stärke des Zündfunkens werde ich noch einmal testen.
Ansonsten, nochmals vielen Dak für die Antwort.
Viele Grüße
Jogmin

Jogmin Offline

Zündappschieber

Beiträge: 7

31.01.2004 15:15
#4 RE:combinette antworten

Vielen Dank für diese Antwort !
Vielleicht noch ein paar Bemerkungen:
Der Vergaser ist ein Bing 1/16/60 von Bing neu, also etwa 3 Monate alt.
Wenn ich neu schreibe meine ich auch neu, also nachgefertigt.
Die Bedüsung ist:
Hauptdüse: 70
Nadeldüse 2,20
Nadelstellung (war) 3, also fett, hab ich jetzt mal vesuchsweise auf 2 eingestellt.
Die Kontakte sind schon älter und auch nachgeschliffen, ich hoffe aber ab Morgen
neue zu bekommen.

Der Kondensator wurde vor ein paar Wochen von mir ausgewechselt.

Ja, mit dem Zündzeitpukt...ist das so eine Sache, der läßt sich ja durch verdrehen
der Grundplatte verändern, die Frage ist natürlich, wie wesentlich sich das auf
den kaltstart auswirkt...

Die Stärke des Zündfunkens werde ich noch einmal testen.
Ansonsten, nochmals vielen Dak für die Antwort.
Viele Grüße
Jogmin


Husky Offline

Zündapp Guru

Beiträge: 552

31.01.2004 19:16
#5 RE:combinette antworten

Die Korrekte einstellung des Zündzeitpunktes wirkt sich nicht nur negativ auf das kaltstartverhalten aus!

Sondern auf den Gesamten drehzahlbereich,da dadurch keine saubere Verbrennung des Gemisches gewärleistet ist.
Was sich auch auf das Kaltstartverhalten auswirkt.
HuRh

Jogmin Offline

Zündappschieber

Beiträge: 7

01.02.2004 22:53
#6 RE:combinette antworten

...Danke für die erneute Nachricht......
in den nächsten Tagen werde ich einen neuen
Unterbrecherkontaktsatz bekommen und werde
dann auch den Zündzeitpunkt überprüfen.
Laut Werkstatthandbuch soll das 1,8mm vor OT
sein.....
MfG
Jogmin

JOGMIN ( Gast )
Beiträge:

18.02.2004 22:46
#7 RE:combinette antworten


Leider haben die neuen Kontakte auch nichts gebracht......
Nach wie vor das gleiche Problem:
Läuft der Motor erst einmal, dann springt er auch nach einer
kurzen Standzeit auch wieder gut an.
Nach einer längeren Standzeit allerdings nur mit größeren
Schwierigkeiten.
Allerdings...wird der Motor kurz gestartet und wieder abgestellt,
dann springt er auch nach 8 Std oder so nach einer 1/4 Tretkurbel-
umdrehung sofort an....hat da doch noch jemand eine Idee, außer
zugesetztem Auspuff, verstopften Tankdeckel oder Tankhahn.
Gruß
Uwe Jogmin

 Sprung  
Neue Seite 2

.
 Dieses Forum sollte ohne Zensur auskommen und ohne das jedes Mitglied hier auf seine linientreue überprüft wird. Leider passiert es alle paar Monate, dass sich einer hier daneben benimmt, sodass es notwendig ist etwas mehr Aufsicht zu führen.
Ganz im Sinne der Fahrzeugtechnik habe ich deshalb eine HAUPTSICHERUNG als Administrator eingesetzt.

Solltet Ihr Fragen zum FORUM haben, könnt Ihr euch selbstverständlich immer auch an mich direkt wenden.

           janpetersohn@aol.com 

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de