Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
www Zündapp-Club Forum Forum des Zündapp-Clubs Deutschland Zündapp-Club Forum

 

                                                      

Dichtungssätze + Embleme 
ZÜNDAPP
- DKW - NSU
 

Von unserm Sponsor C. Dübel

Melde Dich als Clubmitglied an und Du kannst eigene Beiträgen  schreiben oder auf Beiträge antworten.

Wer
LINKS zu kommerziellen Seiten oder anderen Foren einfügt,
dessen Beitrag wird gelöscht.
Warum? Damit wir nicht zu einem Werbeforum verkommen.

janpetersohn@aol.com 


 

 Schaltpläne         Original Zündapp Video 1944           Datenblätter       
 

 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 557 mal aufgerufen
  + Z Ü N D A P P - C L U B - T E C H N I K - F O R U M +
Zagato Offline

Zündappschieber

Beiträge: 1

15.04.2003 19:23
Welches Gemisch antworten

Für mein Bergsteiger Mofa wird ein Gemisch von 1:25 vorgeschrieben. Moderne Zweitakter laufen jedoch mit 1:50. Sind die Öle mittlerweile besser geworden? Hat jemand Erfahrung mit diesen geringen Mischungsverhältnissen bei älteren Motoren?

Jann ( gelöscht )
Beiträge:

29.04.2003 23:03
#2 RE:Welches Gemisch antworten

Es ist schon richtig, dass die Öle besser geworden sind. Du könntest also auch ein gutes Öl mit 1:40 fahren.

pikaia Offline

Zündappschieber

Beiträge: 14

04.12.2003 13:03
#3 RE:Welches Gemisch antworten

Hallo,

möchte das Thema nochmal aufgreifen. Bei meinem Roller R 50 Baujahr 70 weiss ich nicht , was für ein Gemisch ich nehmen soll.
In einer Betriebsanleitung für den Roller von Bj. 80 steht 1:50

Da meines Wissens ( bitte klärt mich auf wenn ich falsch liege ) am Motor vom R 50 nichts geändert wurde, sollte 1:50 auch für ältere Baujahre gelten, oder war der Zylinder bei früheren Baujahren nicht beschichtet ?

Hat man vielleicht vorher 1:25 angegeben weil das Öl noch nicht so gut war?

Und noch was : wie haben die Konstrukteure erreicht, das der Motor genau bei 50 km/h abriegelt. Elektronische Drehzahlbegrenzer gab es ja noch nicht. Der gleiche Motor im RS 50 leistet ja 3.2 statt 2 kw

Fragen über Fragen, wer im EN-Kreis fährt denn auch so ein Roller, man könnte sich ja zwecks Erfahrungsaustausch mal treffen.

Gruss aus EN

Gast
Beiträge:

08.12.2003 13:35
#4 RE:Welches Gemisch antworten

Muuss mal nach längerer abwesenheit meinen Senf zu diesem Thema Kund tun.

Es ist richtig das die Umweltverträglichkeit ,Scheerstabilität somit die Kalt und Heisslaufeigenschaften in den letzten Jahrzehnten weiter entwickelt wurden und sich sehr verbessert haben z.b ( Smoklesoil´s ) usw.
Natürlich wollen die Mineralölfirmen auch den Endverbraucher bis zur selbst Aufgabe zufriedenstellen,in dem
" Hardcorbiker " sich seit ein paar Jahren nun auch Öle in einer bestimmten " Geruchsrichtung " in ihr Moped kippen
können und sich damit sicher sein können? Moped riecht gut,FÄHRT gut!

Nuuun einmal zu der Thematik ,was Schüüte meer nu ins Pött´le un wie feel ?

Dazu muss man sich erst einmal die Frage stellen was habe ich eigentlich in meinem Motor für Material wenn man es genau nimmt?

Beispiel No. 1 :

Nemmen wir einmal einen Yamaha 25 PS Zweitakt-Außenbordmotor mit Mischungsschmierung in einem seperatem Tank.
Dieser Motor wird mit einem Gemisch mit 1:100 befeuert! Wie das ?
Nun betrachtet man sich die Sache genauer Spielen da mehrere Faktoren eine Rolle.
In diesem Motor finden zu aller erst einmal ein Kurbelgehäuse aus Aluminiumguß mit angegossenen und Beschichteten Zylindern und Brauchwasserkühlung verwendung.Was den Vorteil besitzt das wo an einem Motor mit herkömlicher Zylinderflansch-Bauweise die Wärmeableitung sehr schlecht ist ,bedingt durch die Fußdichtung des Zylinders und des
Motorgehäuses.Ein weiterer Vorteil dieser Alu-Vollbauweise ist das Aluminium ein wesentlich besserer " Wärmeleiter "
als " Grauguß " ist wozu natürlich die wiederständfähigere und Reibungsmindernde Beschichtung der oder dem Zylinder und die Wasserkühlung mit " Impellerpumpe " im wesendlichen dazu beitragen.Auch haben sich bei diesem Motor wie auch im Allgemeinem die Fertigungs sowie auch die Marerialqualität und das Material der Lager und sämtlicher Bauteile die im Serienbau verwendung finden verbessert.Man könnte da natürlich noch weitere Bauteile erleutern nur würde das den
Rahmen sprengen. Nur noch soviel,auch das Material und Bauart des Kolbens und seine Kolbenringe,Brennraumform und Verdichtung des Motors sind ausschlaggebend für die festlegung des Ölanteils und die zusammensetzung des Kraftstoff-
Luftgemisches.Wobei natürlich auch nicht der Aspekt der besseren Kühlung,bedingt durch bessere Wärmeabgabe der Kolbenringe an den Zylinder durch einen höheren Ölanteil im Gemisch vergessen werden darf.Nur ist die " Schoße "
zu Fett,verliehrt der Motor bedingt durch schlechtere Verbrennung auch wieder rassant an Leistung.

In einem Original Zündapp Mokick oder Mopedmotor mit etlischern Kilometern an Laufleistung,mit alten Lagern, Kurbelwellensimmeringe usw. Würde ich nicht unter 1:50 gehen.Wenn man einen höher drehenden Motor oder einen Zylinder aus "Grauguß" an seinem Motor hat? Was eigentlich sehr selten sein dürfte,bei Zündapp.Denn Zündapp begann schon sehr früh mit der Fertigung von Alu-Spritzgusszylindern mit Hardverchromter Lauffläsche.Ende 50er,Anfang 60er Jahre um das genau zu datieren müßte ich einmal nach " Lurgen " habe dazu aber im moment keine Zeit und Lust! Schlage mich schon eine Woche mit DPD rum wegen " Mangelnder Kompetenz und Dummheit "

Was somit die Aussage deiner Meinung vom 04.12.2003 um 13:03 Betr.

Muß ich den Einwand tätigen? Das Zündapp Jahrzente lang das gleiche geraffel Gebaut hat,ohne ersichtliche Veränderungen bei manschen Komponenten,siehe Ziehkeilschaltung mit Schaltweg von Frankfurt nach Flensburg ins
Verkehrs-Zentralregister und zurück. Aber dennoch immer schön Modellpflege und Materialverbesserungen betrieben hatte und diese auch von den Erfahrungen was die Motorsport-Abteilung im Geländesport betr. Standzeiten der Motoren
und Fahrwerke profitierte und diese mit in den Serienbau einbezog.

Frage.: Benötigt man Erfahrungsaustausch bei einem Roller ?

Husky Offline

Zündapp Guru

Beiträge: 552

08.12.2003 13:39
#5 RE:Welches Gemisch antworten

hatte vergessen mich ein zu Logen!
HuRh

«« Combinette
 Sprung  
Neue Seite 2

.
 Dieses Forum sollte ohne Zensur auskommen und ohne das jedes Mitglied hier auf seine linientreue überprüft wird. Leider passiert es alle paar Monate, dass sich einer hier daneben benimmt, sodass es notwendig ist etwas mehr Aufsicht zu führen.
Ganz im Sinne der Fahrzeugtechnik habe ich deshalb eine HAUPTSICHERUNG als Administrator eingesetzt.

Solltet Ihr Fragen zum FORUM haben, könnt Ihr euch selbstverständlich immer auch an mich direkt wenden.

           janpetersohn@aol.com 

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de