Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
www Zündapp-Club Forum Forum des Zündapp-Clubs Deutschland Zündapp-Club Forum

 

                                                      

Dichtungssätze + Embleme 
ZÜNDAPP
- DKW - NSU
 

Von unserm Sponsor C. Dübel

Melde Dich als Clubmitglied an und Du kannst eigene Beiträgen  schreiben oder auf Beiträge antworten.

Wer
LINKS zu kommerziellen Seiten oder anderen Foren einfügt,
dessen Beitrag wird gelöscht.
Warum? Damit wir nicht zu einem Werbeforum verkommen.

janpetersohn@aol.com 


 

 Schaltpläne         Original Zündapp Video 1944           Datenblätter       
 

 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 1.827 mal aufgerufen
  + Z Ü N D A P P - C L U B - T E C H N I K - F O R U M +
M50 ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2002 00:27
MOTOPLAT-Zündung auf Bergsteiger???? antworten
Hallo Leute,
ich habe eine Frage und hoffe auf eine gute Antwort,die mir weiterhilft:
Ich habe eine komplette Motoplat-Zündung (Zündung-Grungbefestigungsplatte-Zündspule und Polrad mit abgeänderter
Aufnahmebohrung für M50-Kurbelwelle)bei mir liegen,hatte sie auch schon mal Probeweise montiert.Beim Funktionstest
stellte sich heraus,das der Motor zwar anspringt und läuft,aber nur bis ca.4000UP/M Gas annimmt,und darüber nicht mehr!! Als ich die Zündkerze rausschraubte und den Funken überprüfte,stellte ich fest,das er sehr schwach war.
Viel schwächer als bei der Serienmäßigen Kontakt-Zündung!Meine Frage:Muß diese Motoplat-Zündung mit Batterie betrieben werden,es kommen ja auch etliche Kabel aus dem eingegossenen Zündungsgrundkörper????Oder nicht??
Ich habe auch schon eine andere Zündspule ausprobiert,kein unterschied!!

Husky Offline

Zündapp Guru

Beiträge: 552

23.03.2002 11:04
#2 RE:MOTOPLAT-Zündung auf Bergsteiger???? antworten
Es gibt zwei verschiedene Motoplat Zündungen,eine in der das Zündmodul in dem
Träger vergassen ist und eine mit Externem Modul.Diese Motoplat-Zündung ist der
Vorläufer der heutigen " CDI " Hochleistungs Kondensatorzündanlagen.
Und Leider nicht sehr zuferläßig und sehr Störanfällig.Ein kleiner Kabelbruch
oder eine defekte Birne was ja zwangsläufig zu Spannungsspitzen führt und
die Motoplat ist PLatt.Wenn der Zündfunken an der Anlage sehr Schwach ist
ist der Interne Kondensator defekt und gibt einen Teil seiner Kapazität an
Masse ab. Außerdem muß bei Motoplat das Polrad und die Wicklung Nummerngleich
sein.Allso Wicklung von einem Moped und Polrad von einem anderen kann einen in
den Wahnsinn treiben weil da dann nichts geht.Die bessere Wahl wäre eine Bosch
( MHKZ ) von Kreidler auserdem sind die Motoplat Zündungen der 80ziger mit einem
Widerstand versehen der die Volllast Drehzahl Reduziert,Allso die Leistung droßelt.
HuRh

cs 25/zd 30 Offline

Zündapp Superfreak

Beiträge: 161

23.03.2002 19:49
#3 RE:MOTOPLAT-Zündung auf Bergsteiger???? antworten
Was ist der Unterschied zwischen MHKZ Zündung und CDI Zündung?

Husky Offline

Zündapp Guru

Beiträge: 552

23.03.2002 21:04
#4 RE:MOTOPLAT-Zündung auf Bergsteiger???? antworten
Der eigentliche Unterschied besteht eigentlich in der Bauart der Zündung.
Die CDI Zündanlage arbeitet mit einem Hochleistungs-Kondensator und Elektronischer
ansteuerung durch einen Externen " Pickup " ähnlich eines Induktiven Abgriffs.
Die MHKZ und Motoplat Zündungen arbeiten mit Transistoren mit einem " Internen "
Impulsgeber und Modul sonst ähneln sich beide Systeme im Aufbau.Die MHKZ und Motoplat sind aber von ihrem Aufbau sehr Teuer und anfälig gegen " Spanungsspitzen ".Hingegen sollte man immer darauf Achten das man bei CDI Zündungen nur Zündkerzen mit " Widerstand " verwendet " genauso dürfen die Kerzenstecker nicht weniger als 5 Ohm Widerstand haben sonst kann es Passieren
das das CDI Modul seinen Geist auf gibt obwohl das nicht so sehr Teuer ist kostet
ja nur in etwa so um 20 Euro.
HuRh

M50 ( gelöscht )
Beiträge:

24.03.2002 21:13
#5 RE:MOTOPLAT-Zündung auf Bergsteiger???? antworten
Hallo Husky, welche Kontaktlose Zündung würdest Du mir sonst noch empfehlen, da ich aufgrund der hohen Drehzahlen
meines Motors(ca.12000UPM)eigendlich auf Dauer keine Kontakt-Zündung mehr fahren wollte???Ich kenne jetzt zwar die Unterschiede der einzelnen zündungen aber weiß jetzt immer noch nicht was ich tun soll!!!

Uriel2k Offline

Zündapp Superfreak

Beiträge: 201

24.03.2002 21:22
#6 RE:MOTOPLAT-Zündung auf Bergsteiger???? antworten
Weil wir grad beim Thema sind.... Welche Kontaktlose passt in einen GTS Motor?

Husky Offline

Zündapp Guru

Beiträge: 552

26.03.2002 20:42
#7 RE:MOTOPLAT-Zündung auf Bergsteiger???? antworten
Erst einmal etwas zu der Frage von M50.

Wenn du eine Zündung haben möchtest die die Vollastdrehzahl von 12,000 UPM
mit mach und auch zu verläßig und konstant einen kräftigen Zündfunken über
den gesamten bereich liefert ohne Aussetzer,kommt man an einer Elektronischen
Zündung nicht rum .Wenn man sehr hohe Drehzahlen mit einer " Unterbrecher "gesteuerten Zündung fahren möchte ist der Wurm leider in dem Unterbrecher begraben,den das Problem liegt bei der Serien Zündung mit Unterbrecher an der Feder des selbigen die leider bei höheren Drehzehlen dazu
neigt das der Unterbrecher zu " Flattern " beginnt und dadurch kein zuverläßiger
Zündzeitpunkt mehr gegeben ist.Das kann auch dazu führen das in einem ungünstigen Moment sich sogar der Zündzeitpunkt dermaßen richtung Spät verschiebt
das die Kurbelwelle,Kolben und Lager in Mitleidenschaft gezogen werden können.
Für einen Umbau kommt eigentlich nur die " MHKZ " in Frage nur kann ich nicht
genau sagen ob die 50ziger mit Bosch " MHKZ " ausgeliefert wurden.Im Notfall wenn
man nicht weiter weiß kann man auch die der Kreidler verwenden.Mit dieser Zündung
gibt es eigentlich am wennigsten " Ärger ",Von der Motoplat Anlage würde ich abraten sie ist sehr empfindlich gegen Spannungsspitzen und Überhitzung durch Motorwärme,Außerdem in der beschaffung etwas Teurer und schwerer zu beschaffen als die Bosch Anlage.Zudem ist dei Motoplat der KS80 mit einem Wiederstand ausgerüstet der die Drehzahl begrenzt.Natürlich gibt es auch die Möglichkeit seine Unterbrecher gesteuerte Zündung auf " Transistor " Umzurüsten nur bringt einem das nichts wenn man mehrals 10.000 UPM haben möchte.
HuRh

Husky Offline

Zündapp Guru

Beiträge: 552

26.03.2002 21:00
#8 RE:MOTOPLAT-Zündung auf Bergsteiger???? antworten
In der GTS können eigentlich alle Zündungen verwendet werden die Zündapp verbaut
hat,nur die der KS80 paßt leider in diesen Motor nicht den diese Baureihe hat mit
der Baureihe der " Ahnen " nichts mehr gemeinsam.Dieser Motor war eine Vollkommene Neuentwicklung anfang der 80ziger Jahre,und eignetlich nur für einen
Forschungsauftrag gedacht den das Bundesverkehrs-Ministerium an Zündapp vergeben
hatte.
HuRh

cs 25/zd 30 Offline

Zündapp Superfreak

Beiträge: 161

26.03.2002 21:45
#9 RE:MOTOPLAT-Zündung auf Bergsteiger???? antworten
Nein nicht alle den die eines 250er Motors(zd 30) passt nicht in eine gts 50 habe ich festgestellt kann aber auch ein Irrtum sein

Husky Offline

Zündapp Guru

Beiträge: 552

27.03.2002 07:34
#10 RE:MOTOPLAT-Zündung auf Bergsteiger???? antworten
Sehr " Clever " da muß man wohl nicht drüber Diskutieren warum die nicht paßt
hat wohl eine andere Kurbelwelle und die Zündung hat etwas andere Dimensionen.
Auserdem dürfte die Zündung der 250 eine Batterie Zündung sein.Es war die Rede
von den Mopedmotoren.
HuRh

cs 25/zd 30 Offline

Zündapp Superfreak

Beiträge: 161

27.03.2002 19:42
#11 RE:MOTOPLAT-Zündung auf Bergsteiger???? antworten
Zd 30 ist ein Moped und hat den 250 er motor aber die 2 fahrzeuge die ich bis jetzt gesehen mit 250 er motor Zd 30 und A 25 haben keine Batteriezündung

Husky Offline

Zündapp Guru

Beiträge: 552

27.03.2002 20:02
#12 RE:MOTOPLAT-Zündung auf Bergsteiger???? antworten
Sag mal möchtest du mich Ärgern ?Drücke dich das nächste mal etwas genauer aus,wenn du von 250ziger Schreibst.Sonst gehen die meisten von dem Hubraum aus!
Und ohne deine Belehrung was ZD oder sonstige betrift wäre ich vermutlich jetzt
gestorben ohne zu wißen das es sich da wohl um ein Moped handelt.Aber Danke für deine Nette aufklärung in sachen Zündapp Moped .
HuRh

cs 25/zd 30 Offline

Zündapp Superfreak

Beiträge: 161

27.03.2002 20:10
#13 RE:MOTOPLAT-Zündung auf Bergsteiger???? antworten
Nein aber wenn von Mopedmotoren die Rede war dann stimmt das nicht das alle Zündungen passen aber ist doch mir eh egal

Husky Offline

Zündapp Guru

Beiträge: 552

27.03.2002 21:28
#14 RE:MOTOPLAT-Zündung auf Bergsteiger???? antworten
Zündapp hatte zum größten Teil " Bosch " Zündungen in ihren Motoren verwendet,
und " Achtung " die Zündanlagen der Mofa und Mokickmotoren sind untereinander
austauschbar! Der einzige Unterschied in den " Unterbrecher gesteuerten Zündungen
besteht in der Watt-Leistung der Lichtspulen und der dadurch etwas höheren Polräder.Nur die " Motoplat der KS 80 paßt nicht in die Motorbaureihen der alten
3,4 und 5 Gang Motoren.
HuRh

«« Vergaser
 Sprung  
Neue Seite 2

.
 Dieses Forum sollte ohne Zensur auskommen und ohne das jedes Mitglied hier auf seine linientreue überprüft wird. Leider passiert es alle paar Monate, dass sich einer hier daneben benimmt, sodass es notwendig ist etwas mehr Aufsicht zu führen.
Ganz im Sinne der Fahrzeugtechnik habe ich deshalb eine HAUPTSICHERUNG als Administrator eingesetzt.

Solltet Ihr Fragen zum FORUM haben, könnt Ihr euch selbstverständlich immer auch an mich direkt wenden.

           janpetersohn@aol.com 

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de