Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
www Zündapp-Club Forum Forum des Zündapp-Clubs Deutschland Zündapp-Club Forum

 

                                                      

Dichtungssätze + Embleme 
ZÜNDAPP
- DKW - NSU
 

Von unserm Sponsor C. Dübel

Melde Dich als Clubmitglied an und Du kannst eigene Beiträgen  schreiben oder auf Beiträge antworten.

Wer
LINKS zu kommerziellen Seiten oder anderen Foren einfügt,
dessen Beitrag wird gelöscht.
Warum? Damit wir nicht zu einem Werbeforum verkommen.

janpetersohn@aol.com 


 

 Schaltpläne         Original Zündapp Video 1944           Datenblätter       
 

 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 45 Antworten
und wurde 5.339 mal aufgerufen
  + Z Ü N D A P P - C L U B - T E C H N I K - F O R U M +
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Moped1 ( Gast )
Beiträge:

11.11.2001 19:50
Hilfe richtiger Vergaser??? antworten
Hallo Zündapp Freaks, ich habe eine GTS 50 Bj. 78, 4 Gang und hab mir einen 6,25 PS Zylinder von der KS 50 raufgemacht und zugleich einen neue kompl. Auspuffanlage von der KS 50. Als Vergaser habe ich den original Bing 1/15/65A drauf und im unteren Drehzahlbereich zieht die Maschine schlecht und auch die Verbrennung scheint nicht gut zu sein da die Zündkerze schwarz ist und teils nass. Habe einen gebrauchten Bing 1/19/44 Vergaser ausprobiert und natuerlich den passenden Ansaugstutzen dazu aber das Moped ist mir immer abgesoffen und den Benzin hate es aus dem Auspuff heraus. So bald ich Gas gab soff die Kiste ab. Hab daraufhin wieder den original 15 er Vergaser raufgebaut und fahre seit dem mit diesem. Möchte gerne wissen was der richtige Vergaser für den grossen Zylinder ist damit meine GTS so richtig gut läuft.
Für Eure Bemühungen bedanke ich mich jetzt schon
Gruss aus Bayern
Norman

Husky ( Gast )
Beiträge:

11.11.2001 19:58
Re: Hilfe richtiger Vergaser??? antworten
Wenn du wirklich einen KS-Zylinder mit 6,25 PS hast dürfte
er aber nicht mit einem 19er Vergaser absaufen,und erst recht dürfte dein Gemisch mit einem 15er Vergaser auch noch zu Fett sein würde einmal darauf Tippen das dir da jemand
einen Schrottigen Zylinder angedreht hat denn mit einem 15er
vergaser müßte das Gemisch viel zu Mager sein als zu Fett.
Und Original wurden von Zündapp in die KS50 Vergaser je nach Baujahr von 19 bis 20mm von Bing und Mikuni verbaut.
HuRh

Moped1 ( Gast )
Beiträge:

11.11.2001 20:21
#3 Re: Hilfe richtiger Vergaser??? antworten
Da ich den neuen Zylinder erst einmal einfahren muss tanke ich bis jetzt 1:25. Bin erst 200 km gefahren und denke 500 km zum Einfahren für den neuen müssten reichen. Der neue Zylinder ist auf jeden Fall viel größer wie der original der auf der GTS 50 war. Von dem ich ihn neu gekauft habe der müßte sich auf jeden Fall auskennen und er meint auch ich soll einen 19er Bing raufmachen. Ich habe sogar 2 gebrauchte 19er ausprobiert aber bei beiden hatte ich dieselben Probleme mit zu viel Benzin. Ich kam mit dem Zündkerzenkaufen nicht mehr mit soviel brauchte ich. Der Zylinderanschluss hat 36 mm und wie schon gesagt kaufte ich gleich eine kompl. neue Auspuffanlage dazu. Ich denke das kann nicht sein dass alle 2 gebrauchten Vergaser ausgechlagen sind und er deshalb zu viel Sprit bekommt. Habe jetzt ein neues Problem mit dem original Vergaser. Der Vergaser war undicht und wenn ich den Benzinhahn nicht zugedreht habe dann lief der Sprit aus. Habe daraufhin einen neuen Schwimmer und Schwimmernadel gekauft. Der Vergaser scheint jetzt dicht zu sein aber nach 3 Tagen brauche ich eine neue Zündkerze da sie erstens total schwarz und fett ist. Habe jetzt einen neuen Unterbrecher gekauft und werde ihn nächse Woche einbauen und hoffen das Problem damit gelöst zu haben. Was meinst Du dazu Husky? Hab den original vergaser jetzt ausgebaut, den unteren Deckel abgeschraubt und auf den Kopf gestellt und den Benzinhahn angeschlossen und kein Benzin kam von der Nadel heraus, was heissen soll er sollte eigentlich dicht sein. Habe im Vergaser eine 72 er Düse, und hoffe das diese stimmt. Bin schon fasst am verzweifeln was den richtigen vErgaser zum größreren Zylinder angeht. Habe auch einen Tipp bekommen ich soll einen 17/15/108 reinmachen. Was meinst Du dazu?
Danke für Deine Bemühungen und bis später.
Ciao Norman

Husky ( Gast )
Beiträge:

12.11.2001 01:28
#4 Re: Hilfe richtiger Vergaser??? antworten
Welchen Zylinder hast du einen Wasser oder Luftgekühlten?
Und wie es sich anhört ist es ein 70ziger Zylinder?
Mit einem 15er Vergaser hast du auf alle Fälle nicht lange
Spaß an deinem Zylinder.Und von wem hast du ihn?
HuRh

Moped1 ( Gast )
Beiträge:

12.11.2001 21:13
#5 Re: Hilfe richtiger Vergaser??? antworten
Habe ihn bei Mayer Christian (nähe Regensburg) bekannt durch seine Inserate im Oldtimer Heft gekauft. Er sagt es sei ein 6,25 PS ein anderer Bekannter der bei Stadler in Regensburg gearbeitet hat sagt es ist ein 5,3 PS Zylinder da er genauso groß ist wie der Motorblock und der mit 6,25 Ps angeblich auf der Seite des Motorblocks rausstehen würde. Er ist auf jeden Fall vom äußeren größer wie der original Zylinder mit 2,9 PS. Vielleicht kannst mir von Euch jemand sagen welchen ich drauf habe. Wenn es der 6,25 sein sollte und ich hatte ja den Bing 1/19/44 Vergaser mit Ansaustutzen ausprobiert und die Maschine soff immer ab. Vielleicht lag es ja am Luftfilter da mit dem großen Vergaser der Schlauch zwischen Vergaser u. Luftfilter nicht mehr gepasst hat und vielleicht falsche Luft bekommen hat. Egal ich suche den passenden Vergaser für diesen Zylinder und hoffe jemand von Euch Profis kann mir dabei helfen. Gehen wir mal davon aus es ist einer mit 5,3 PS welchen Vergaser brauche ich dann? Was muss ich ausserdem verändern, denke so an Ritzel vorne u. hinten, Luftfilter usw. Ich hoffe,das Problem bald gelöst zu haben da ich jetzt schon den ganzen Sommer über rumbastle und bis jetzt nichts dabei rausgekommen ist. Ich danke allen die mir antworten.
Grüße aus Bayern

Moped1 ( Gast )
Beiträge:

12.11.2001 22:07
#6 Re: Hilfe richtiger Vergaser??? antworten
Habe einen luftgekühlten Zylinder!!

Husky ( Gast )
Beiträge:

12.11.2001 22:11
#7 Re: Hilfe richtiger Vergaser??? antworten
Von Zündapp gibt es eigentlich für die Luftgekühlte Baureihe nur den älteren Kleinen Zylinder Minitherm oder den neuen Supertherm das ist der Zylinder mit den großen
Kühlmantel,wenn du die variante des Minitherm Zylinders mit
dem 5,3 PS hast brauchst du gar nicht erst unter einem Vergaser unter 17mm anfangen.Und ohne Luftfilter wird deine
Zündapp warscheinlich nicht so schnell korekt laufen,nur das wie du meinst du dein Ansaug Gummi nicht Past und dein Motor deshalb versäuft?kann eigentlich nur vorkommen wenn dein Ansauggummi abgeknickt ist und dein Motor keine Luft mehr ansaugen kann.Weil ohne den Ansauggummi kriegt dein Motor zu viel Luft und müßte dann zu Mager Laufen!
Überprüfe erst einmal deinen Vergaser ob der Schwimmer und
das Schwimmernadelventil funktionieren allso korekt abdichten und dann arbeite dich lansam durch.Würde behaupten
das du irgend einen Kravierenden Fehler bei der Montage deines Zylinders gemacht hastZb.wie hast du deinen Kolben montiert und wie müßen deine ringe stehen wenn du deinen Kolben montierst? Frage jetzt nicht ohne Grund (grins)
HuRh

Moped1 ( Gast )
Beiträge:

13.11.2001 14:56
#8 Re: Hilfe richtiger Vergaser??? antworten
Hallo Husky, mit Sicherheit habe ich den Kolben u. Zylinder richtig angebaut da mir ein Bekannter der sich damit auskennt behilflich war. Wie schon gesagt der große Zylinder ist genauso breit wie der Motorblock und der andere meint der mit 6,25 PS müßte über den Block hinausstehen. Ich überprüfe mal den Bing 1/19/44 ob der Dicht ist, Schwimmernadel u. Ventil wie du gesagt hasst und gibdir dann wieder bescheid. Aber was ist mit dem Luftfilter, brauche ich dann einen anderen oder kann ich den original lassen. Mit dem 19 er bekomme ich den Verbindungsgummi zwishcen Vergaser und Luftfilter nicht mehr dazwischen und habe nur ein Tesaband rumgeklebt zum ausprobieren aber er ist mir ja immer abgesoffen und nicht richtig gelaufen. Wie soll ich den Vergaser und mit was zum Luftfilter verbinden damit keien falsche Luft ansaugt? Oder einen größeren Luftfilter aber wenn ja welchen?
Freu mich über Deine Antwort
Ciao

Husky ( Gast )
Beiträge:

13.11.2001 14:58
#9 Re: Hilfe richtiger Vergaser??? antworten
Für den 19er Bing gibt es ein anderes Ansaugummi!
HuRh

Husky ( Gast )
Beiträge:

13.11.2001 15:06
#10 Re: Hilfe richtiger Vergaser??? antworten
Habe gerade einmal nach der Teile Nr. geschaut
die Original Teile bezeichnung lautet 283-102-01
müßte einmal in meiner Höhle kramen hab irgend wo garantiert noch einen neuen liegen!wenn du einen brauchst sag bescheid. Und das mit den Bekannten und der ahnung,wobei ich deinem Bekannten hier nichts nachsagen möchte ist nicht immer die beste wahl sieht man hier auch ab und zu.Solange der Kolben mit dem Pfeil in Auslaß richtung montiert wurde ist allse soweit OK.Wenn nicht drehen sich die Ringe und Hacken in einen Kanal ein und dann
kannst du das mit der Kompression erst einmal vergessen und dein Motor säuft dir ab.Deshalb hatte ich so blöde gefragt!
Man hat schon Pferde würfel Lachen sehen und das vor einer Apotheke. (grins)

HuRh

Moped1 ( Gast )
Beiträge:

14.11.2001 21:02
#11 Re: Hilfe richtiger Vergaser??? antworten
Hey Husky, welchen Vergaser soll ich jetzt kaufen bzw. wer kann mir zu 100% sagen ob ich jetzt einen 5,3 oder 6,25 PS Zylinder draufhabe? Ist da eigentlich vom Vergaser her ein unterschied zwischen den beiden Zylindern oder gehört auf beide ein 19er Bing drauf? Wie sieht es dann mit dem Luftfilter aus, brauche ich auch einen anderen und falls ja welchen? Wie soll ich den 1/19/44 Bing vergaser prüfen den ich habe? Du meintest doch ob die Schwimmernadel u. der Schwimmer in Ordnung sind oder? Wie checke ich denn das? Brauche ich dann auch einen größeren Ansaugstutzen oder und welchen? Bitte gib mir auf meine Punkte eine explizite Antwort damit das Ding endlich auf Vordermann kommt und richtig läuft. Sag mir bitte genau Punkt für Punkt was ich genau brauche und machen soll.
Bin froh dass es solche Experten gibt wie Dich und die einem helfen.
Ciao

Husky ( Gast )
Beiträge:

14.11.2001 23:31
#12 Re: Hilfe richtiger Vergaser??? antworten
Ein 19er Vergaser Läuft auf beiden.Und deine Düsennadel und Schwimmer kannst du ganz einfach überprüfen!
Vergaser ausbauen,Scwimmerkammer runter,dann deinen Kraftstoff-Schlauch wieder aufstecken und Hahn aufdrehen.
Dann kommt Sprit ist ja Klarr.Nun drückst du den Schwimmer langsam nach oben wenn dein Schwimmer in der gleichen höhe mit der Unterkannte deines Vergasers ist müßte kein Sprit oder nur noch ganz wenig Laufen!wenn das aber nicht der Fall ist,hast du zwei möglichkeiten die erste ist das deine
Schwimmerstellung zu hoch ist.dadurch drückt der Schwimmer das Nadelventil nicht fest genug in seinen Dichtkonus oder es kann erst gar nicht richtig schließen somit läuft dein Vergaser eigentlich über und dein Motor säuft ab.Die zweite Möglichkeit ist jene das dein Schwimmer an den Nähten nicht mehr dicht ist und somit vollläuft und durch das gewicht des Kraftstofs nach unten gedrückt wird und somit ebenfalls das Nadelventil nicht schließen kann weil der Schwimmer es ja nicht na oben drückt!das kommt aber normaler weiße nur bei den älteren Schwimmern aus Mettal oder bei den Schwimmern mit den hohlen Kammern vor,aber man weiß ja nie
Halte dir den Schwimmer ans Ohr und Schüttle ihn wenns Schwabelt dann ist er hin.Aber die 19er Bing haben normal
Shwimmerkammern aus Vollplastik .Da ist meistens nur die einstellung zu hoch oder zu tief.Wenn deine einstellung zu hoch ist biegst du die Nase an deinem Schwimmer die auf das Nadelventil drückt etwas nach oben nur "Achtung" wenn du zo
weit nach oben drückst wird dein Gemisch im Volllastbereich zu mager und dann bleibt direin Kolbenklemmer usw nicht erspart!Die einstellung ist Optimal wenn dein Schwimmer mit seiner Oberkannte an der Dichfläche deiner Schwimmerkammer
(dem Deckel)abschließt und kein Sprit mehr läuft! Danach muß man aber wieder einmal sein Kerzenbild kontrollieren
könnte ja sein das es trozdem zu mager ist.
Kann natürlich auch sein das deine Düsennadel zu hoch steht
Grundstellung immer die Mittlere nut,es gibt für den 19er
Bing Düsennadeln mit Drei und Vier Nuten.
Überprüfe das erst mal! Und wenn das nicht hinhaut haben wir eine etwas größere Sucherei vor uns.Ferndiagnose geht halt nicht so einfach!
Ach so ein 19er braucht auch einen 19er Ansauggummi und der
darf auch nicht geknickt sein und dergleichen.Und über die Einstellung einer Zündanlage muß ich dir eigentlich nicht schreiben,da hat unser Bruder Jann eine sehr schöne Einleitung zu thema Zündeinstellung geschrieben kann ich nur jedem empfehlen zu lesen der sich darüber einmal Informieren möchte und das hätte ich nicht besser gekonnt!
Hoffe dir erst einmal geholfen zu haben?
Und wenn es um Experten geht was ist eigentlich einer ?
HuRh

Moped1 ( Gast )
Beiträge:

15.11.2001 10:04
#13 Re: Hilfe richtiger Vergaser??? antworten
Hallo Husky, werde Deinen Ratschlag befolgen und den Vergaser prüfen ob Schwimmer u. Schwimmernadel in Ordnung sind und richtig eingestellt ist. Als Hauptdüse ist im Vergaser eine 92 er drinnen. Ich hoffe, dass das die richtige ist. Habe den Händler angerufen und nochmals nach meinem Zylinder gefragt. Er sagte, es ist ein Supertherm mit großem Kühlmantel mit 6,25 PS. Ok wenn der Vergaser in Ordnung sein sollte dann kaufe ich mir einen 19 er Ansaugstutzen – aber was mache ich dann mit dem Luftfilter? Passt unter dem Seitendeckel überhaupt einer z.B. von der KS 80 rein oder was meinst Du soll ich machen? Der original Luftfilter ist ja dann für den Zylinder und den 19 er Bing zu klein oder?
Wie ist Deiner Meinung nach der Unterschied wenn ich den original Vergaser 15er fahre zum 19 er. Ist da recht viel Unterschied und falls ja in welcher Beziehung? Habe momentan vorne ein 14er Ritzel (original 13) und hinten ein 41 Ritzel (original 43). Wäre das in Ordnung oder soll ich nochmals umstellen. Ich möchte auf jeden Fall dass er zum Schluss gut den Berg rauf zieht und lege nicht einmal so viel Wert auf die Endgeschwindigkeit. In welcher Drehzahl soll ich höchstens fahren damit nichts kaputt wird. Denkst Du 500 km sind OK zum Einfahren des neuen Supertherms mit 1:25 und danach auf 1:50 wechseln? Ist meine Zündkerze richtig die ich gerade benutze Bosch W5AC? Mit der Zündung müsste alles in Ordnung sein da ich am Montag beim einstellen war und auch der Kondensator und Unterbrecher sind in Ordnung. Der Mechaniker meinte die Maschine läuft gut aber leider weiss er bez. des Tunings nicht sehr viel so dass er mir mit meinem Problem auch nicht weiterhelfen konnte.
Ciao

Husky ( Gast )
Beiträge:

15.11.2001 11:16
#14 Re: Hilfe richtiger Vergaser??? antworten
Bei den Älteren Modellen war der Filter gleich egal ob Mokick oder KK.Toller Mechaniker der keine Plan hat von einem Motor der ja eigentlich in dem Sinne nicht getunt sondern nur aufgerüstet wurde. Und die Hauptdüse die in deinem Vergaser montiert ist mit einer 92er eindeutig zu groß finde im moment das Datenblatt des 19er Bing und die Original Düsengröße nicht aber die liegt garantiert um die 70,suche aber noch einmal und gebe dir die korekte Größe.
Wenn du einen Besseren Durchzug haben möchtest kannst du hinten auch das Original Kettenrad fahren und vorn ein Größeres montieren das fählt nicht so auf und geht genauso gut.Für eine Längere Sekundärübersetzung montiert man vorne ein größeres Ritzel und hinten ein größeres Kettenrad, im moment fährst du eine warcheinlich etwas zu Lange Übersetzung.Um so mehr Zähne du hinten auf dem Kettenrad hast desto kürzer ist deine übersetzung und deine Drehzahl im höchsten Gang,und darauf muß du auch achten denn ist deine Sekundärübersetzung zu Kurz überdrehst du deinen Motor im 4 oder 5 Gang und dein Kolben geht fest.Deshalb muß man immer ausprobieren das der Motor mit der Übersetzung nicht Überdreht sondern im Höchsten Gang gerade einmal so im limit bleibt und nicht dreht wie eine Motorsäge.Wenn ich die Daten gefunden habe kann ich dir ja mal die Original übersetzung der KS geben und wie viel man Maximal ändert!
Das gemisch kannst du am anfang mit 1:25 Fahren aber so nach 800
bis 1000 Km kannst du runter gehenbis auf 1:40 aber dann nur mit gutem
Zweitaktöl.
HuRh

Moped1 ( Gast )
Beiträge:

18.11.2001 20:31
#15 Re: Hilfe richtiger Vergaser??? antworten
Hallo Husky, bitte vergiss mich nicht mit den Infos bez. Bin 1/19/44 (Düsengröße, Einstellung der Düsennadel, Luftfilter usw).
Ciao

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« schalt welle
 Sprung  
Neue Seite 2

.
 Dieses Forum sollte ohne Zensur auskommen und ohne das jedes Mitglied hier auf seine linientreue überprüft wird. Leider passiert es alle paar Monate, dass sich einer hier daneben benimmt, sodass es notwendig ist etwas mehr Aufsicht zu führen.
Ganz im Sinne der Fahrzeugtechnik habe ich deshalb eine HAUPTSICHERUNG als Administrator eingesetzt.

Solltet Ihr Fragen zum FORUM haben, könnt Ihr euch selbstverständlich immer auch an mich direkt wenden.

           janpetersohn@aol.com 

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de